Gran Canaria

Dem Klima und seiner geographischen Vielfalt hat Gran Canaria die wohlwollende Bezeichnung Miniaturkontinent zu verdanken. Die Guanchen waren 3000 vor Christus die Ersten, die die Vorteile der Kanareninsel genossen. Heute leben in der Hauptstadt Las Palmas de Gran Canaria 378.000 Einwohner, auf der Insel insgesamt rund 802.000 Menschen. Zu ihnen gesellen sich Jahr für Jahr weit über zwei Millionen Touristen, die Gran Canaria über den Flughafen an der Ostküste erreichen.

Ihnen bieten sich nicht nur schöne Strände, sondern mit den Dünen von Maspalomas, dem von Palmen und Vögel geprägten Palmitos Park, einem Staudamm, der als „Finger Gottes“ bekannten Felsnadel, dem botanischen Garten „Jardín Botánico Canario“ und dem Banana Park auch eine Reihe von Sehenswürdigkeiten. Die typischen Ferienorte der beinahe kreisrunden Insel mit einem Durchmesser von 45 Kilometern sind San Augustín, Playa del Inglés, Maspalomas, Puerto Rico und Santa Lucía de Tiranja. Einen Besuch lohnen aber auch die anderen Gemeinden von Gran Canaria, darunter Fataga, Arucas und Firgas.
 
Klima
Regionen
Städte
Inseln
-Mallorca
-Menorca
-El Hierro
-Fuerteventura
-Gran Canaria
-Ibiza
-La Gomera
-Formentera
-Cabrera
-Teneriffa
Gebirge
Flüsse
Kultur
Industrie
Sehenswertes
Verkehrsmittel
Hotels
Wetter
Datenschutzerklärung
Impressum
H o m e
Spanien