Santiago de Compostela

Die Jakobsmuschel ist das prägende Symbol der Stadt Santiago de Compostela. Viele Besucher, die in die Stadt kommen, tragen sie an einem einfachen Band um den Hals. Sie ist das Attribut des Apostels Jakobus, dessen Gebeine um 830 gefunden wurden. Seither ist die Hauptstadt der spanischen autonomen Gemeinschaft Galicien Wallfahrtsort und war einer der wichtigsten Orte für Pilger im christlichen Mittelalter. Das Ziel der Gläubigen, die auch heute noch zu Fuß oder mit dem Rad den Jakobsweg entlang pilgern, ist die Kathedrale von Santiago de Compostela.

Der Prachtbau ist die herausragende Sehenswürdigkeit in der Stadt mit ihren 92.000 Einwohnern. Doch auch ein Abstecher in die Altstadt und ein Bummel über die Rúa de Franco mir ihren vielen Restaurants lohnen sich für Besucher. Der Wallfahrtsort, der auch über den Flughafen zu erreichen ist, wurde 1985 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Im Jahr 2000 war Santiago de Compostela, das ansonsten vor allem für seine pharmazeutische Industrie bekannt ist, Kulturhauptstadt Europas.
 
Klima
Regionen
Städte
- Madrid
- Valencia
- Barcelone
- Zaragoza
- Granada
- Málaga
- Sevilla
- Bilbao
- San Sebastian
- Santiago de Com.
Inseln
Gebirge
Flüsse
Kultur
Industrie
Sehenswertes
Verkehrsmittel
Wetter
Datenschutzerklärung
Impressum
H o m e
Spanien