Verkersmittel und Fortbewegung in Spanien

Der Urlaub in Spanien zählt für viele Touristen als Highlight des Jahres. Auf Erholung und Entspannung wird großer Wert gelegt. Damit der Spanien-Urlaub nicht in einem Desaster endet, sollte man sich mit den Gegebenheiten, insbesondere was die Verkehrssituation betrifft, vertraut machen. Die Spanier halten nicht viel von Stopp-Schildern, auch, wenn diese überall, wo sie auch hingehören, montiert sind. Als Tourist sollte man sich aber nicht allzu stark nach den Spaniern richten.

Bußgelder werden von der spanischen Polizei gerne kassiert. Die Verkehrssituation in Spanien ist sehr gut. Die Straßen sind gut ausgebaut, alle Ortschaften sind relativ leicht erreichbar. Wer lieber unabhängig bleiben möchte, sollte sich einen Wagen mieten. Alle großen Mietwagenfirmen haben auch in Spanien Büros. Unfallschäden müssen dokumentiert sein, denn sonst besteht die Gefahr, dass diese Ihnen angelastet werden, wenn Sie den Wagen zurückbringen. Aus diesem Grund sollten Sie den Mietwagen vor der Losfahrt gründlich kontrollieren.

In Spanien ein Auto zu mieten ist um nichts komplizierter, als im eigenen Land. Kreditkarten werden in Spanien vielerorts akzeptiert, sie sind in manchen Fällen eine gute Alternative zum Bargeld und damit lässt sich der Mietwagen sehr leicht bezahlen. Auf dem Festland, wie auf den Inseln erreicht man fast alle Orte mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, wie Bus und Bahn. An einigen Straßenabschnitten, Autobahnen und Tunnel werden Mautgebühren verlangt. Hier lohnt es sich, etwas Kleingeld bei sich zu haben. Die Straßen in Spanien sind in der Regel in einem sehr guten Zustand, dies gilt auch für die Inseln!

Auf den Kanarischen Inseln verkehren neben den Überlandbussen auch so genannte Gua-Guas, die die Touristen und Einheimische von A nach B transportieren und dies zu einem erstaunlich geringen Preis. Da die Gua-Guas einen relativ dichten Fahrplan haben, braucht man nicht in Panik geraten, wenn man den Bus verpasst hat. Der nächste kommt bestimmt. Allerdings sollte man die spanische Gemütlichkeit auch hier vor Augen halten. Ein Fahrplan ist nur zur ungefähren Orientierung da. Nur selten verkehren die Busse auch pünktlich. Geduld sollte man also
 
Klima
Regionen
Städte
Inseln
Gebirge
Flüsse
Kultur
Industrie
Sehenswertes
Verkehrsmittel
Hotels
Wetter
Unser Spanienblog
Impressum
Spanien
Spanien